Warum trinken wir zu wenig?

Die heiße Jahreszeit ist vorbei und der kühle, feuchte Herbst hat Einzug erhalten. Im Sommer ist es ganz klar: “Trink genug, bei dieser Hitze!”. Wieso erhält ein so wichtiges Thema nicht auch im Herbst und Winter Beachtung?

Der Bedarf sinkt natürlich, wir schwitzen weniger und viele sind weniger sportlich aktiv. Dennoch gilt es eine gesunde Menge Wasser am Tag aufzunehmen. Wieso? Flüssigkeitsmangel, und damit Mineralienmangel führt zu Symptomen, wie Muskelkrämpfe und trockenem Mund/Hals. Darüber hinaus betrifft der Wassermangel jedoch viele Organsysteme, wie die Nieren und kann im Gehirn zu demenzähnlichen Symptomen führen.

Was ist alles erlaubt? Im Idealfall Getränke ohne Zucker, wie pures Wasser, Tee, Kaffee… Ja auch der Kaffee ist erlaubt. Er kurbelt die Nierenfunktion an, entwässert den Körper allerdings nicht.

Als Faustregel gilt es ca. 1,5l am Tag nicht zu unterschreiten. Der Wasserkonsum muss sich jedoch der individuellen Situation anpassen. Ein Sportler trinkt deutlich mehr.

Wer denkt “Ich kann einfach nicht viel trinken”, dem helfen wir gerne weiter. Sprechen Sie uns darauf an.

 

Comments

Post Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.