Erneute Streiks der VPE

https://www.facebook.com/PhysioLogischPforzheim/posts/1701124960101475

Die VPE (Verkehrsverbund Pforzheim Enz) streiken erneut, unangekündigt und mit vager Zeitangabe. Was wollen sie dadurch bezwecken? Etwa eine Stadt erpressen? Den Verkauf zum Januar 2017 „stoppen“, sofern man dies so nennen mag? Es bringt: nichts.
Wir haben ab sofort keinerlei Verständnis mehr dafür. Es stellt einfach nur eine bodenlose Frechheit dar. Wenn Sie als Arbeitnehmer von Ihrem Chef versetzt werden sollen, können Sie auch nicht sein Auto anzünden und ihn erpressen. Die VPE erinnert mich an einen Haufen kleiner Kinder, die sich auf die Straße setzen und einen „Ich bewege mich keinen Meter mehr – Streik“ beginnen, weil sie den Lolly aus dem Laden nicht bekommen haben.
Die Leidtragenden sind nicht „nur die Fahrgäste“, von denen viele VIEL Geld für eine Monats- oder Jahreskarte bezahlen. Kinder kommen nicht in die Schule oder nach Hause, die Eltern müssen zur oder sind allerdings schon bei der Arbeit. Also müssen sie später kommen oder früher gehen. Dies erzeugt Ärger beim Chef und vielleicht auch den Kollegen. Alte Menschen kommen nicht zu Ihren Terminen beim Arzt, oder zur Physiotherapie und müssen den ausgefallenen Termin bezahlen. Es trifft wesentlich mehr als die Fahrgäste.

Anstatt depressiv den Kopf in den Sand zu stecken, sollte sich jeder Busfahrer der VPE fragen „Was kann ich tun um für mich die SItuation zu verändern? Ich habe jetzt noch etwas mehr als 9 Monate Zeit um eine Lösung zu finden, falls ich gekündigt werde, oder zu wenig verdienen werde.“ Ich habe mein Leben SELBST in der Hand. ICH allein bin dafür verantwortlich was ich denke, wie ich denke und wie es mir geht! Keine Stadt, keine Gewerkschaft oder sonst jemand. Ich komme NICHT weiter, wenn ich die Verantwortung abgebe und viele andere Menschen dafür büßen lasse. Vielleicht sollte ICH wirklich anfangen andere Wege zu gehen.

Liebe VPE, wir hoffen, dass viele Ihrer Kunden zurückrudern, ihr Abonnement kündigen, den Zeitplan umstellen und z.B. ihre Kinder selbst in die Schule bringen. Dass viele Kunden mit dem Fahrrad oder mit dem Auto zur Arbeit fahren, oder vielleicht lieber einen gesunden Spaziergang hin und zurück bewerkstelligen. Vergessen Sie nicht, auch Ihre Kunden können streiken!

http://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Kein-Bus-faehrt-mehr-Erneuter-Streik-beim-Stadtverkehr-_arid,1085063.html

Comments

Post Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.